Asw 03B Albert Schweitzer Schule Luebeck Zkw Trapez Architketur Schuelerwunsch Schmaler

Phase Null | Beispiele

Zukunftswerkstatt Albert-Schweitzer-Schule

Auf Grund der Umwandlung von einer Grund- und Hauptschule in eine Grund- und Gemeinschaftsschule benötigte die Albert-Schweitzer-Schule zusätzliche Flächen und Räume. 

Im Zuge einer Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahme sollte die Gelgenheit genutzt werden, das Profil der Albert-Schweitzer-Schule zu stärken und den Schulbau für künftige pädagogische Konzepte umzubauen. Dabei war es der Schule wichtig, die Zukunft gemeinsam mit allen Beteiligten zu gestalten. Ziel war es, ein Szenario zu entwickeln, das die Grundlage für die weiterführenden Schritte zur Umsetzung einer Planung darstellt.

Die zentrale Frage des Prozesses an der Albert-Schweitzer-Schule bezog sich auf die benötigte Größe der baulichen Erweiterung und darauf, wie stark die beiden Schulformen voneinander getrennt oder gemeinsam beheimatet werden. Ausgehend von der Leitfrage „Was wird am Schulstandort benötigt, um das Lernen und die Persönlichkeitsbildung zu fördern?“ wurde das Raumprogramm für die Schule in den Workshops gemeinsam von allen Beteiligten erarbeitet. 

  • Asw 09A Albert Schweitzer Schule Luebeck Zkw Trapez Architketur Visionen Lehrer
  • Asw 10 Albert Schweitzer Schule Luebeck Zkw Trapez Architketur Gesunde Schule Poster

Dafür wurde beispielsweise ein schulischer Alltag in Zeiteinheiten und Tätigkeiten gegliedert. Die Ausdehnung der Unterrichtseinheiten von 45 auf 60 Minuten und welche Rolle die Räume dabei spielen wurde untersucht. Diese Ergebnisse hatten wesentlichen Einfluss auf die Formulierung des Raumprogramms.

Aus den vier anschließend von Trapez Architektur entwickelten Varianten einer baulichen Erweiterung konnte ein Zielszenario bestimmt werden, das zur weiteren Überprüfung und Bearbeitung diente. Anhand von vorher erarbeiteten Prüfbausteinen zu Themen wie Jahrgangscluster, Differenzierungsflächen oder Lehrerzimmer wurden die einzelnen Varianten auf ihre Einhaltung der Anforderungen geprüft.  

Projektdaten

Aufgabe: Erweiterung des Schulstandorts Albert-Schweitzer-Schule

Umfang: Zukunftswerkstatt mit 5 Workshops, Untersuchungen des Bestands

Teilnehmer: Schüler, Eltern, Lehrer, Verwaltung

Standort: Lübeck

Auftraggeberin: Hansestadt Lübeck

Zeitraum: Oktober 2013 - März 2014

Projektteam: Dirk Landwehr, Alexandre Rombourg

Kooperation / Moderation: Wolf Paschen

Fotos: Trapez Architektur, Wolf Paschen

Besonderheiten: Festlegung eines Zielszenarios zur Weiterführung in die Planung

Teilen