Bzh 011 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Fassade Lamellen Stahl

Hamburg | Betriebszentrale

Neubau einer Betriebsleitzentrale für die Hamburger Hochbahn AG

Die Betriebsleitzentrale der Hamburger Hochbahn AG ist zuständig für die Steuerung und Überwachung des Hamburger Bus- und U-Bahn-Betriebs. Im neu errichteten sechsten Geschoss des Hochbahnhauses sind die vorher auf mehrere Standorte verteilten Leitwarten zusammengefasst.

Über den Dächern von Hamburg

Eine klare und regelmäßige Linienführung prägen die neue Leitzentrale, die Fassade ist leicht zurückversetzt und nach innen geneigt. Trotz seiner eher technischen Erscheinung tritt es dem alten Kontorhausviertel gegenüber zurückhaltend auf. Der Innenraum erzeugt durch bewegte Formen und naturnahe Farben bewusst ein Spannungsverhältnis zu den technisch geprägten Inhalten der Leitwarte.

Eine hohe architektonische Qualität und ergonomisch optimierte Arbeitsplätze schaffen ein angenehmes Arbeitsumfeld in der Leitstelle. Eine störungsfreie Raumakustik, perfektionierte Lichtverhältnisse, abgestimmte Kommunikations- und Blickbezüge sowie höhenverstellbare Pulte unterstützen das hochkonzentrierte Arbeiten im 24-Stunden-Betrieb. Großflächige blendfreie Verglasungen bringen optimale Tageslichtverhältnisse in den Raum und erlauben einen Ausblick über die Hamburger Innenstadt.

Bzh 013 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Innenausbau
Arbeitsplätze für den 24-Stundenbetrieb - mit viel Tageslicht, Ausblick über die Hamburger Innenstadt und Rückzugsbereichen für die Regeneration
Bzh 002 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Innenausbau Lounge
Bzh 008 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Innenausbau Meeting Besprechung
Der Konferenzraum hält sich farblich zurück. Die grüne geschwungene Wand der Betriebszentrale, ragt ein Stück in den Raum hinein und schafft eine optische Verbindung zum Leitstellenbereich.
Bzh 012 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Fassade Lamellen Stahl
Für die neue Betriebszentrale wurde das sechste Obergeschoss durch eine neue, zeitgemäße Aufstockung ersetzt. Die geneigte Fassade nimmt sich gegenüber dem historischen Kontorhausviertel zurück.
Bzh 009 Hamburg Steinstrasse Trapez Architektur Hamburg Hochbahn Betriebszentrale Dachaufbau Fassade Lamellen Stahl

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Neubau einer Betriebsleitzentrale mit 30 Leitstellenarbeitsplätzen für eine U-Bahn- und eine Busleitwarte, Büros und Aufenthaltsbereichen. Modernisierung von Treppenhaus und Fassade
  • Standort: Hamburg, Altstadt
  • Auftraggeberin: Hamburger Hochbahn AG
  • Größe: 1.500 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1 - 9
  • Status: Fertigstellung 2008 / Vollbetrieb seit 2014
  • Kosten: ca. 8.400.000 €
  • Besonderheiten: Vorangestellter Workshop mit Nutzerbeteiligung / Umsetzung bei laufendem Betrieb
  • Auszeichnungen: Innovationspreis Architektur und Technik 2008 für Sonnen- und Blendschutzraster (in Kooperation mit Fa. Vogt & Partner und Fa. Siteco) Sonderentwicklung für Leuchten
  • Fotos: Dorfmüller Kröger Klier, Hamburg
Übersicht
Bilder Projektdaten
Teilen

Weitere Leitwartenprojekte und Verkehrsbauten