Amp 01 Pulheim Koeln Trapez Architektur Hamburg Neubau Leitzentrale Energie Animation Aussen Lamellen

Deutschland | Leitzentrale

Schaltwarte und Verwaltungsgebäude für Energienetzbetreiber

Das Betriebsgebäude für einen Energiedienstleister beinhaltet Leitwartenräume sowie Büroräume für die Verwaltung.

Die für das Betriebsgebäude entwickelte Raumstruktur ist durch drei Elemente geprägt: einen Sonderbaukörper für die Leitwarten, riegelförmige Bürotrakte sowie verbindende Flächen für Erschließungs- und Kommunikationszonen. Die spezifischen Raumgeometrien der Wartenräume und die Betonung ihrer zentralen Aufgabe verleihen dem Sonderbaukörper seine Form. Mit unterschiedlichen Höhen überspannt der Baukörper den Haupteingang und das Foyer. Die „Büroriegel“ sind den Zugängen der Wartenbereiche gegenübergestellt. Sie beinhalten die zugehörigen Verwaltungsräume der Leitwarten, gemeinsame Besprechungsräume, Krisenstabsraum und Funktionsräume. Städtebaulich vermitteln sie zwischen dem Sonderbaukörper und den benachbarten Klinkerbauten. Ein großzügiges Foyer, offene Treppenanlagen sowie Nischen zwischen den Baukörpern schaffen Raum für Begegnung, Austausch und Entspannung. Als „Erschließungs- und Kommunikationsflächen“ verknüpfen sie die einzelnen Funktionsbereiche der Leitwarten.

  • Amp 02 Pulheim Koeln Trapez Architektur Hamburg Neubau Leitzentrale Energie Animation Innen Foyer
  • Amp 04 Pulheim Koeln Trapez Architektur Hamburg Neubau Leitzentrale Energie Strom Piktos Erschliessung
  • Amp 03 Trapez Architektur Hamburg Neubau Leitzentrale Energie Strom Animation Innen Arbeiten Projektion

Projektdaten

  • Wettbewerbsaufgabe: Konzeptstudie eines Betriebsgebäudes mit Energieleitstelle
  • Standort: Deutschland
  • Auslober: anonym
  • Status: Wettbewerb
  • Visualisierung: moka-studio GbR
Teilen

Weitere Leitwartenprojekte und Verkehrsbauten