Hu01 01 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0350 Web

Hannover | Arbeiten

Sanierung der Unternehmenszentrale Üstra

Im Zuge einer umfassenden Sanierung hat Trapez Architektur das 1962 - 1964 nach den Plänen von Dieter Oesterlen erbaute Gebäude der Unternehmenszentrale Üstra in Hannover neu strukturiert und modernisiert.

Die Büroebenen des denkmalgeschützten Bestands wurden durch eine zeitgemäße Neuinterpretation des Oesterlenschen Entwurfs modernisiert. Die Innenbereiche hat Trapez Architektur weitestgehend entkernt und den heutigen Arbeitsabläufen und -strukturen angepasst. Die Proportionen der Flure blieben erhalten wurden in Anlehnung an das Original durch neue holzverkleidete Nischen für Server und Kopierer, durch Sitznischen für kleine Besprechungen und Pausen oder durch Wartebereiche aufgewertet. Türhohe Glaselemente neben den Holztüren stellen einen Sichtbezug zwischen den Büros und Fluren her. Zu einem zentralen Treffpunkt werden die neu geplanten und vergrößerten Teeküchen.

 Als Einziges des sechseinhalbgeschossigen Gebäudes blieb das vierte Obergeschoss in seiner historischen Struktur und mit den von Oesterlen entworfenen Einbauten in den Flurbereichen- wie die Holz-Einbauschrankwand mit Oberlichtern – erhalten.

Das Erdgeschoss öffnet sich nach dem Umbau großflächig zum Außenbereich und ist um eine  betriebsinterne Kantine mit großzügiger Außenterrasse erweitert worden.

  • Hu01 02 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0419 Web
  • Hu01 04 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0094 Web
  • Hu01 03 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur1711492 0441 Web
  • Hu01 06 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0489 Web
  • Hu01 05 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektu 1711492 0399 Web
  • Hu01 07 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0511 Web
  • Hu01 08 Unternehmenszentrale Uestra Hannover Trapez Architektur 1711492 0279 Web

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Sanierung und Umstrukturierung eines denkmalgeschützten Firmengebäudes von Dieter Oesterlen 
  • Standort: Hannover
  • Auftraggeberin: Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG
  • Größe: ca. 10.015 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1 – 9
  • Status: Fertigstellung 2017
  • Kosten: keine Angabe
  • Fotos: archimage, Meike Hansen
Teilen

Mehr zu Wohnbauten und Arbeitswelten