Fam 003 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Lichthof Gemeinsame Mitte

Mannheim | Arbeiten

Eine gemeinsame Mitte für zwei Mannheimer Finanzämter

Die beiden Innenhöfe des Gebäudes werden als große Oasen mit unterschiedlichen Atmosphären neu entwickelt. Die südliche Oase verbleibt als urbaner, offener Hof ähnlich dem Bestand und wird um neue Platzelemente und Grün ergänzt. Der nördliche Hof wird überdacht und als vertikaler Garten entwickelt.

Die zentralen Erschließungsflächen zwischen den beiden Innenhöfen verbinden die beiden Ämter in horizontaler und vertikaler Richtung. Sie sind an das Bild einer „Landschaft“ angelehnt und übernehmen die Funktion einer Bewegungsfläche und Kommunikationszone. Gemeinsame Sonderfunktionen und Besprechungsräume werden als abgeschlossene Räume in die „Landschaft“ eingestellt.

Die Neukonzeption ermöglicht neue und verkürzte Wegebeziehungen im Gebäude. Es entsteht eine Welt von naturverbundenen Formen, Farben und Pflanzen. Der Aufenthalt erinnert an eine Pause in einem Garten oder Park.

Pflanzen, akustisch wirksame Flächen und die Querlüftung von unten über die Etagen bis durch die Lamellen des Glasdaches schaffen ein angenehmes Raumklima und verbessern die Akustik. Das verleiht dem Ort Aufenthaltsqualität zu allen Jahreszeiten und Wetterlagen.

Fam 004 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Pikto Leitidee Bausteine
Entwicklung der Gebäudeorganisation

Die Büros werden als lichte Einzel- und Doppelbüros bzw. als Kombi-Bürolandschaften auf Grundlage eines regelmäßigen, flexiblen Rasters organisiert. Sie bilden einen „produktiven Ring“ um die beiden Innenhöfe und werden in der Regel als abgeschlossene Räume geplant. Glaselemente in Trennwänden bzw. Oberlichter schaffen Transparenz zwischen den Büros und bringen Tageslicht in die Flurzonen.

Entlang der Außenfassaden entstehen kleinere Oasen auf der Ebene der einzelnen Funktionseinheiten, die zurückgezogenere Treffpunkte bilden. Sie öffnen sich zum einen zu den offenen Flurzonen und. Organisationseinheiten, zum anderen zeigen sie sich als eine Art Loggia zur Stadt. In ihnen werden vor allem Besprechungsräume und Teeküchen angeordnet.

Fam 007 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Grundriss Erdgeschoss
Erdgeschoss Grundriss mit großzügigem Eingangsbereich
Fam 008 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Grundriss Regelgeschoss
Regelgeschoss mit der gemeinsamen Mitte und Regenerations-Oasen
Fam 005 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Lichthof Schnitt
Längsschnitt durch die beiden Innenhöfe
Fam 009 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Bestand Aussen
Der Bestand wird stark durch seine Horizontalität geprägt.
Fam 001 Finanzamt Mannheim Neckarstadt Trapez Architektur Hamburg Keramik Glaslamellen Aussen
Die neue Fassade behält die horizontale Struktur bei und lockert diese durch Gebäudeeinschnitte für die "Oasen" auf.

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Sanierung eines Bürogebäudes mit flexibler Raumaufteilung mit Unterschreitung des Qualitätsniveaus 2 gemäß dem Bewertungssystem "Nachhaltiges Bauen"
  • Standort: Mannheim, Baden-Württemberg
  • Auftraggeberin: Stadt Mannheim
  • Größe: ca. 7.800 m² BGF
  • Leistungsphasen: konkurrierendes Gutachterverfahren
  • Status: Gutachten 2018
  • Kosten: keine Angabe
  • Visualisierungen: moka-studio GbR
Übersicht
Bilder Projektdaten
Teilen

Mehr zu Wohnbauten und Arbeitswelten