Nbh 01 Buero Goldfisch Channel Harburg Trapez Architektur Hamburg Fassade Schuppen Metall Aussen 1275

Hamburg | Arbeiten

Der "Goldfisch" - ein neues Bürogebäude in Hamburg Harburg

Das neue Bürogebäude, der „Goldfisch“, befindet sich inmitten von historischen Bauten am Kaufhauskanal im Harburger Binnenhafen. Der auch als „Channel Hamburg“ bekannte südliche Bereich des Harburger Binnenhafens ist mittlerweile zu einem florierenden Dienstleistungsstandort geworden. Hafenbecken und Kanäle gliedern die ehemaligen Hafenflächen und prägen das Gelände ebenso wie die heutige Mischung aus Gewerbe, Gastronomie, Forschung und High-Tech.

In verschiedenen Raumkonstellationen finden in dem viergeschossigen Neubau technische, kaufmännische, verwaltungstechnische Arbeiten sowie Entwicklungsarbeiten statt. Wichtig war dem Auftraggeber eine größtmögliche Flexibilität in der Raumnutzung. Um Trennwände innerhalb eines kleinmaßstäblichen Rasters von 1,25 m platzieren zu können, ist das Tragwerk auf zehn Stützen pro Geschoss reduziert. Die diesem Raster angepassten Heiz-Kühl-Deckensegel halten zudem die Wände frei von Heizkörpern und anderen Technikinstallationen.

Die matt golden schimmernde, schuppenartige Fassade gibt dem „Goldfisch“ seinen Namen und schafft einen anregenden Kontrast zu den benachbarten historischen Bestandsgebäuden.

Nbh 02 Buero Goldfisch Channel Harburg Trapez Architektur Hamburg Fassade Schuppen Metall Aussen 1265
Zwischen gründerzeitlicher Villa und Speichergebäuden: der "Goldfisch" inmitten von historischer Nachbarschaft
Nbh 07 Buero Goldfisch Channel Harburg Trapez Architektur Hamburg Fassade Schuppen Metall Aussen Nachbar 1326
Anders und doch harmonisch: Goldene Schuppen treffen auf historisches Fachwerk
Nbh 06 Buero Goldfisch Channel Harburg Trapez Architektur Hamburg Flur Kueche Innen 1012
Dank des reduzierten Tragwerks ist eine flexible Raumaufteilung möglich
Nbh 05 Buero Goldfisch Channel Harburg Trapez Architektur Hamburg Foyer Innen 1012

Projektdaten

  • Bauaufgabe: Neubau eines Bürogebäudes mit flexibler Raumaufteilung und Nutzung regenerativer Energien (250 m² Photovoltaikanlage)
  • Standort: Hamburg-Harburg
  • Auftraggeberin: HC Hagemann GmbH & Co. KG
  • Größe: 3.068 m² BGF
  • Leistungsphasen: 1 – 7, teilweise 8
  • Status: Fertigstellung 2015
  • Kosten: keine Angabe
  • Fotos: archimage, Meike Hansen
Übersicht
Bilder Projektdaten
Teilen

Mehr zu Wohnbauten und Arbeitswelten